Internationales Klavierfestival
Erleben Sie ein besonderes Ereignis von einem einzigartigen Ort aus.

Reservieren
ein zimmer

Reservieren
für heute

Reservieren
für morgen

Buchen Sie Ihren Aufenthalt
Angebote zum Klavierfestival
Komfort-Doppelzimmer
Komfort-Doppelzimmer
Doppelbett/getrennte Betten € 105,00
Doppelbett/getrennte Betten bei Einzelbelegung € 85,00
Eigener kostenloser Gästeparkplatz. Eigenes Restaurant für Mittag- und Abendessen.
Superior-Doppelzimmer
Superior-Doppelzimmer
Doppelbett/getrennte Betten bei Einzelbelegung € 85,00
Doppelbett/getrennte Betten € 105,00
Eigener kostenloser Gästeparkplatz. Eigenes Restaurant für Mittag- und Abendessen.

Das internationale Klavierfestival in Brescia

Das Pastoralzentrum Paolo VI, optimal für Ihre Aufenthalte während des Internationalen Klavierfestivals.

Das internationale Klavierfestival, eine Veranstaltung von Weltrang, findet jedes Jahr in Brescia und Bergamo zur Ehrung des großen Pianisten Arturo Benedetti Michelangeli statt. Das Klavierfestival von Brescia und Bergamo gibt es seit 1964, und seit dem Jahr 2000 verleiht es dem besten Künstler der Veranstaltung einen Preis. Es hat die besten Orchester und Pianisten der Welt zu Gast und ist daher für die Liebhaber der klassischen und der zeitgenössischen klassischen Musik ein unverzichtbares Ereignis.

2018 findet das 55. Festival zwischen April und der ersten Juniwoche im Teatro Grande von Brescia und im Teatro Donizetti von Bergamo mit dem Thema "Die Musik von Ciajkovskij und Debussy, jedoch eine musikalische Reise mit großen internationalen Pianisten. Die Konzerte des Klavierfestivals haben die bedeutendsten philharmonischen Orchester der Welt zu Gast, wie auch die weltweit größten italienischen und ausländischen Pianisten. Die Abendvorstellungen finden fast jeden zweiten Tag statt und ermöglichen es den Besuchern, auch im Falle von Kurzaufenthalten, ein Klavierfestival von Weltrang zu genießen und dabei auch die Stadt Brescia (keltischen Ursprungs und anschließend römisch, die auch als „Rom des Nordens" bezeichnet wird, mit ihren wunderschönen Museen, Palästen und Ruinen aus der römischen Zeit) zu besichtigen, wie auch ihre herrliche Umgebung von den Weinbergshügeln der Franciacorta, den Seen, wie zum Beispiel dem Gardase und dem Iseosee, bis zum Hochgebirge mit seinen Skigebieten und Wandermöglichkeiten zu erkunden.

In unserem Haus finden Sie eine einzigartige Unterkunft mitten im historischen Zentrum der Stadt, mit einem großen kostenlosen Gästeparkplatz, Restaurant und Garten in einem wertvollen, eleganten und vornehmen Ambiente, in dem Sie ruhige, entspannende Stunden genießen, das Stadtzentrum von Brescia und seine Hauptmuseen besichtigen und von dem Sie auch Ausflüge in den Gebiete der Provinz unternehmen können. Zweck der Veranstaltung des internationalen Klavierfestivals ist es, dem breiten Publikum die Klaviermusik zu vermitteln, die zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert entstanden ist. Sie wird von den in der Welt anerkanntesten Pianisten dargeboten, die auch Werke der größten zeitgenössischen Künstler vorstellen. In der Regel ist die Veranstaltung in jedem Jahr einem besonderen Thema gewidmet und beschäftigt sich in den Abendvorstellungen in dem wunderschönen Rahmen des Teatro Grande von Brescia mit einem Autor, einem Thema und einer historischen Epoche.

Die Veranstaltung hatte durch die Jahre hinweg große zeitgenössische Komponisten (wie Oliver Messiaen, Stockhausen) zu Gast, berühmte Solisten (Uto Ughi, Marta Argerich, Grigory Sokolov, Maurizio Pollini), große Dirigenten (Carlo Maria Giulini, Riccardo Muti, Claudio Abbado, Lorin Maazel, Georg Solti) und wichtige internationale Orchester (die Berliner Philharmoniker, die Wiener Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, die London Symphony, das Orchester von Philadelphia, die Israelische Philharmonie, die Sankt Petersburger Philharmonie, die National de France, das Orchester der Accademia di Santa Cecilia von Roma, die Filarmonica della Scala).

Das Klavierfestival von Brescia erhielt im Jahr 1986 den Abbiati-Preis seitens der nationalen Vereinigung der Musikkritiker wie auch die Liszt-Medaille vom ungarischen Kulturministerium und wurde so echtes Mitglied der European Festival Association. Zum weiteren Beweis des internationalen Formats dieses Festivals steht die Veranstaltung heute unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Republik und des Präsidenten des Europäischen Parlaments. Die künstlerische Leitung des Festivals oblag bis vor wenigen Jahren Agostino Orizio (heute hat diese Funktion Pier Carlo Orizio), während die Präsidentschaft von dem Kritiker Filippo Siebaneck ausgeübt wurde, heute hat diese Funktion Andrea Gibellini.

Die neue künstlerische Leitung verlieh dem Festival einen anderen Stil, indem sie das klassische Repertoire mit zeitgenössischer Musik vereinte und großartige Künstler und internationale Orchester aber auch junge talentierte und vielversprechende Künstler zur Gastvorstellung einlädt. Die langjährige Erfahrung des Festivals hat außerdem unter der derijährigen Leitung von Uto Ughi eine eigene Philharmonie des internationalen Klavierfestivals ins Leben gerufen, die junge talentierte Musiker vereint und den jungen Absolventen der Musikhochschulen von Brescia und Bergamo die Möglichkeit gibt, eine solide musikalische Ausbildung zu erhalten. Das Festival erfüllt damit seine vorrangige Mission, und zwar die internationale klassische Musikkultur zu verbreiten.